Seite drucken Zurück BIB-Logo© Technologieberatungsstelle beim DGB NRW e.V.
Sitemap
Online Check nutzen

Neu: Version 3.0
Altersstrukturanalyse
kostenlos + intuitiv 

DemografieKompass 3.0

Neu: Psychische Belastungen ermitteln:
TBS StressProfilCheck


Beschäftigungsfähigkeit
einschätzen:
SelbstCheck 2.0
!

UnternehmensCheck 2.0

Die Broschüren

Die demoBiB Handlungshilfen zum demografischen Wandel im Unternehmen

Videos zum Thema

Beschäftigungsfähigkeit für den demografischen Wandel: Projektteilnehmer berichten im Video

KomNet-Online

Arbeitssicherheit, Arbeitsgestaltung und Qualifizierung - Lösungen auf KomNet recherchieren

Home » Die Werkzeuge » StressProfilCheck » Der Check

Ihr StressProfilCheck - psychische Belastungen einschätzen

Ermitteln Sie welchen psychischen Belastungen Sie am Arbeitsplatz ausgesetzt sind. Erfahren Sie, welche persönlichen Eigenschaften und Merkmale des Arbeitsumfeldes Ihnen helfen Stress zu bewältigen.

Der StressProfilCheck der TBS NRW ermöglicht es Beschäftigten aller Branchen einen Überblick über die eigene psychische Beanspruchung zu gewinnen. Die Ergebnisse Ihrer persönlichen Stress-Bilanz geben Ihnen Hinweise wo Sie ansetzen können, um den Stress am Arbeitsplatz zu verringern. 

Bearbeiten Sie die vier Themenfelder (Dimensionen) des StressProfilChecks auf Grundlage Ihrer praktischen Erfahrungen im beruflichen Alltag.

So funktioniert der StressProfilCheck

Starten Sie den Fragebogen durch einen Klick auf eines der vier Themenfelder unten (z. B. "Organisationale Ressourcen"). Sie können die Reihenfolge der Bearbeitung frei wählen, indem Sie zwischen den vier Themenfeldern wechseln.

Vom Fragebogen wechseln Sie in die grafische und tabellarische Auswertung, indem Sie am Seitenende auf das Symbol mit dem kleinen Pfeil nach oben klicken. Von der Übersichtsseite wecheln Sie über den Link "Auswertung" in Detaildarstellungen der Ergebnisse in den vier Themenfeldern.

Niedrige Ergebniswerte bedeuten eine hohe Beanspruchung und damit verbunden Risiken für die psychische und physische Gesundheit. Hohe Ergebniswerte weisen auf geringe Belastungen hin.

 

Tipps zur Bearbeitung

Fragebogen Anzahl
Fragen
Beantwortet Gesamt-
Ergebnis
 
Organisationale Ressourcen 34 0
Anforderungen am Arbeitsplatz 21 0
Individuelle Ressourcen und Kompetenzen 15 0
Individuelle Gesundheitssituation 14 0